zu 1994 Frage 08 < Frage 07  /  Frage 09 >  
     
  Warum mögen Sie das Gold nicht? Es ist doch eine Verschwendung wie sie mit dem edlen Gold umgehen! Goldmarie
  Liebe Goldmarie!
Schon wieder hat (Sie) das Gold geblendet... Ich liebe das Element Gold mit seinen wunderbaren metallurgischen Eigenschaften! Doch die Gier und den Machthunger des Menschen in Verbindung mit Gold "mag" ich nicht...
index     

  Warum? Gold verschwenden!  
     
  Zum besseren Verständnis vielleicht ein Hinweis auf die Entstehung meiner Bodengold Objekte. Ich vergolde mit sehr viel Hingabe und möglichst großer Perfektion, immer mit Blick in konzeptueller Hinsicht. Meine Gedanken sind dabei bei der Ressource des Goldes, dass durch meine Hände gleitet und emotional daher stringent bei den Menschen in den Goldminen dieser Erde sind.  
  Auch denke ich dabei an die Menschen, die in der Geschichte der Menschheit zum Opfer des Goldes wurden. Die traurigen Hintergründe sind zur Genüge bekannt, wie ich meine.  
  Mit diesen Gedanken und Gefühlen versuche ich in möglichst großer technischer Professionalität meine Vergolderarbeit zu erledigen. Auch mit dem Wissen, dass das Werk später "mit Füßen getreten" werden wird. Vielleicht bemerken Sie nun auch die widersprüchliche Spannung die sich im Gold der Bodeninstallationen spiegelt. Diese Spannung reflektiert die Polarität des gespaltenen Goldbegriffs...  
  Die "Verschwendung" liegt daher nicht in meinem Umgang mit dem edlen Metall Gold sondern vielmehr in meiner Lebenszeit - meiner Kunstwegzeit - gemeingeläufig auch als Arbeitszeit bezeichnet. Mein Leben dient der Erweiterung des Goldbegriffs.  
  Im Besonderen liegt meine Wertschätzung gegenüber dem Gold in dessen Rückkehr/Rückgabe an die Erde. Es ist ein Kreis der sich schliesst, eine Wiedergutmachung. Reinigung, Katharsis... 6.500 Jahre... Zeit Gold...  
     

     
  < Frage 07  /  Frage 09  
index     

     
  Materialien und Links:   in Arbeit  
     
     

 

(c) johannes angerbauer-goldhoff     www.social.gold